Die Agile Organisation und das Agile Projektmanagement befinden sich auf dem Vormarsch. In einer modernen Unternehmensumgebung, in der sich Anforderungen ständig verändern und Prozesse sich im ständigen Wandel befinden, ist diese Flexibilität genau gefragt. Wir informieren Sie heute, ob Agilität auch für Sie das Richtige ist – und welche Punkte dafür und dagegen sprechen.

Agilität – was ist das?

Ein Agiles Unternehmen strebt danach, seine Prozesse so zu organisieren, dass durch die Organisation keine Zeit verloren geht. Denn wer das Konzept der deutschen Bürokratie kennt, weiß, wie sehr diese einen lähmen kann. Der Wandel hin zur Agilität ist ein andauernder Prozess, der nie zu Ende geht. So lernt das Unternehmen, sich immer wieder an neue Bedingungen anzupassen und seine eigenen Anforderungen und Lösungen ständig zu überdenken.

Die wesentlichen Elemente eines agilen Unternehmens stellen die Grundvoraussetzung für dessen Agilität dar und sind in einer klassischen Unternehmensorganisation meist nicht gegeben. Diese Grundelemente sind

Ist Agilität denn nun das richtige für Ihr Unternehmen? – Voraussetzungen

Ein einfacher Beschluss, von nun an auf Agilität umzustellen, reicht nicht aus. Bestimmte Voraussetzungen bedingen, ob ein Unternehmen in der Lage ist, agil zu arbeiten. Die gesamte bisherige Organisationsstruktur muss überdacht werden, bisherige Vorgehensweisen müssen hinterfragt und Arbeitskräfte in den Prozess integriert sein. Die folgenden Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um ein agiles Konzept zum Greifen zu bringen.

Pro Agilität

Können Sie diese Voraussetzungen erfüllen, steht einem Umschwung zur Agilität grundsätzlich nichts im Wege. Dennoch fragen Sie sich vermutlich, welche konkreten Vorteile von solch einer Umstellung zu erwarten sind. Die drei wohl maßgeblichsten Vorteile sind.

Contra Agilität

Was an dieser Stelle bislang klingt wie ein super Konzept mit ausschließlichen Vorteilen, besitzt jedoch auch einige Nachteile. Diese sind jedoch primär eher als Risiken zu verstehen, welche nicht unbedingt eintreten müssen. Dennoch sollten sie jedem Unternehmer bewusst sein, welcher in der nächsten Zeit auf das Pferd der Agilität setzen möchte. Folgende Risiken sind zu bedenken:

Unser Fazit: Vorsicht ist besser als Nachsicht.

Nach den oben genannten Voraussetzungen, Vorteilen und Nachteilen von Agilität im Unternehmen sehen wir die Agilität weiterhin als ein zukunftsfähiges Konzept, welches sich in immer mehr Fällen durchsetzen wird. Jedoch gilt, wie bei allen anderen, allumfassenden Veränderungen, der Grundsatz: Vorsicht ist besser als Nachsicht. Entscheiden Sie sich nicht von heute auf morgen für oder gegen die Agilität – sammeln Sie stattdessen Chancen und Risiken des Konzepts für Ihr Unternehmen und entwickeln Sie einen konkreten Fahrplan, welcher Sie in die Richtung eines agilen Unternehmens führt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.